Gründung einer weiteren Schule in Bekbele in Iskenderun

Neue Schule, neue Hoffnung,

Jusur-Brücken konnte Dank der Unterstützung vieler Spender im Juli 2013 die zweite Schule für syrische Flüchtlingskinder einrichten. Sie befindet sich in Iskenderun, eine Stadt in der Südtürkei, in welche ebenfalls Hunderte von syrischen Familien geflohen sind.

Wie in Hacipasa wird der Unterricht in zwei (nach Altersgruppen getrennten) aufeinander folgenden Kursen von einer syrischen Sekundarschullehrkraft durchgeführt. Die 30 Kinder sind zwischen 6 und 12 Jahren alt.

Vor Ort führten wir mit Ihnen verschiedene Workshops durch, u.a. gestalteten sie eine Wanddekoration für ihren Unterrichtsraum.

Frau G. Hollweg – Lehrerin an der Königin Luise Stiftung Berlin – stattete die Schule mit einem Laptop und Drucker aus, sodass bestimmte Unterrichtseinheiten nun auch online bzw. medial unterstützt durchgeführt werden können.

Im Namen der Kinder sagen wir allen Unterstützern ganz herzlichen Dank!

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Arabisch

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.