Über uns

Der Jusur-Brücken e.V. ist ein gemeinnützlicher Verein zur Förderung der Demokratie in Syrien.

Im März 2011 begannen Syrer und Syrerinnen einen friedlichen Protest, um für ihre Freiheit, ihre Würde und gegen das totalitäre Regime in ihrem Land zu kämpfen. Dieser gewaltfreie Protest wurde jedoch mit Waffeneinsatz und Brutalität seitens des Assad-Regimes erwidert. So ging der friedliche Widerstand Ende 2011 in einen bewaffneten Kampf über, welcher sich inzwischen zu einem Bürgerkrieg entwickelte. Dieser kostete nach offiziellen Angaben bereits mehr als zweihundertfünfzigtausend Menschenleben und über sieben Millionen Syrerinnen und Syrer befinden sich derzeit auf der Flucht.

Wie so oft sind vor allem die Kinder, die am meisten Betroffenen in diesem Konflikt.

Daher haben sich syrische und deutsche Aktivisten  zusammen geschlossen und 2012 den Verein Jusur-Brücken e.V. gegründet, um die Opfer des Konfliktes sowie einen demokratischen Wandel in Syrien zu unterstützen und später zu begleiten. Jusur-Brücken e.V. startete seine Aktionen mit Hilfslieferungen in die Flüchtlingsgebiete. Im Dezember 2012 hat der Verein seine erste Schule für syrische Flüchtlingskinder im türkischen Grenzort Hacipasa und Mitte 2013 eine zweite Schule in Bekbele bei Iskenderun gegründet.

Dank des Engagements vieler Unterstützer konnte am 24.11.2014 eine Gemeinschaftsschule in der südtürkischen Stadt Iskenderun eröffnet werden. Hier werden nun ca. 800 Kinder von der ersten bis neunten Klasse unterrichtet. Um den Ausbau des Projektes und die Kontinuität des Unterrichtes für die Kinder zu gewährleisten, brauchen wir weitere finanzielle Unterstützung. Die Entwicklung dieser Region wird einmal in den Händen Händen dieser Kinder liegen.

Jusur-Brücken e.V. ist ein unabhängiger Verein, der Initiativen, welche der Entwicklung einer zivilen, demokratischen syrischen Gesellschaft dienen, unterstützt.

 

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch, Arabisch

4 commenti su “Über uns
  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich bin Interesiert an der Kunstauktion Teilnahme. Bitte um Informationen wo die Auktion und wann stattfindet,wie gross die gespendeten werke sein dürfen,wo und wann die abgabe ist.
    Ich würde mich Freuen daran Teilnehmen zu dürfen.

    mit freundlichen Grüssen

    Dorota Samborski

    • Jusur sagt:

      Liebe Frau Samborski
      vielen Dank für Ihr Interesse, Sie können gerne an der Auktion teilnehmen, aber wir können keine Bilder mehr aufnehmen. Sollten Sie fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns unter jusur.ev@gmail.de
      Mit freundlichen Grüßen
      Samir Matar
      Vorsitzender

  2. Ruth Schlette sagt:

    Eine Frage an „Jusur-Brücken“.
    Irgenwo im Internet fand ich dieser Tage einen ausführlichen Bericht über Jusur-Brücken und die Kinderzeichnungen aus der von Ihnen geförderten Schule in einem Flüchtlingslager in der Türkei.

    Einer kleinen Gruppe von Menschen um die „Beueler Initiative gegen Fremdenhass“ (kein Verein, eine 20 Jahre alte Bürgerinitiative) und einer hier ansässigen syrischen Familie ist es gerade gelungen, zwei Familien aus Aleppo die Einreise- und Aufenthaltspapiere für Deutschland zu besorgen. Die 4 Erwachsenen und 4 Kinder sind im April aus Aleppo nach Istanbul geflohen, dort warten sie noch auf die Papiere.

    Jetzt versuchen wir, in Bonn und Umgebung weitere Unterstützer für die Finanzierung von Wohnung und Unterhalt der Flüchtlinge zu suchen.
    Wir sind im Begriff, einen Blog „beuelerini-syrienflüchtlinge“ aufzubauen.
    Gern würden wir dort die eine oder andere Ihrer Kinderzeichnungen aufnehmen.
    Ist es denkbar, dass Sie uns die Bilder kostenlos oder zum „Selbstkosenpreis“ überlassen?

    Mit solidarischen Grüßen,
    Ruth Schlette, Schaumburg-Lippe-Str. 4d, 53113 Bonn, Tel. 0228 470987

    • Jusur sagt:

      Liebe Frau Schlette,
      ich finde ihre Arbeit toll und eben so die Initiative. Die Bilder können Sie benutzen mit der Angabe unseres Vereins. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und herzliche Grüße aus Berlin
      Samir Matar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*