Neue Schule in Ain Shib


Nachdem die Schule in Urm-Aljouz aufgrund der andauernden Bombardierungen geschlossen werden und ein großer Teil der ansässigen Familien flüchten musste, konnte im Juli 2020 im nördlich gelegenen Ain Shib eine weitere Schule eröffnet werden. Sie liegt unmittelbar neben den Flüchlingscamps und wurde durch Jusur-Brücken e.V.  renoviert sowie mit dem für den  Unterricht notwendigen Mobiliar ausgestattet.

Hier gehen nun die ersten 277 Schüler und Schülerinnen von der 1.-6. Klasse zur Schule und werden von insgesamt 15 geflüchteten syrischen Lehrkräften, unterrichtet.

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Arabic German